Bekir Sarı, geboren in 1966 in Denizli/Çivril ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er hat eine Natur, die mit seiner hyperaktiven Struktur seit seiner Kindheit Aufmerksamkeit erregt hat und er selbst mit interessanten Erfindungen beschäftigt ist, zeigte schon damals, dass er an Innovationen interessiert ist und eine weite Vision hat.

Seit den Schuljahren hat er immer Sport ausgeübt, er hat sich stets mit verschiedenen Sportarten wie Karakucak (Ringen) und Kissenringen, fernöstlichen Sportarten und Schwimmen beschäftigt und er hat Sport mit folgenden Worten erklärt "einen Teil meines Lebens" und "einen gesunden Kopf findet man bei einem gesunden Körper".

Im Jahr 1990, heiratete er seine Frau und sagte "es ist eines der besten Dinge, die ich in meinem Leben richtig gemacht haben", im selben Jahr begann er in der Ege Armeekommandantur, Munitionsabteilung 54001 als Munitionstechniker zu arbeiten. Er war tatsächlich für 20 Jahre bei der türkischen Streitkraft beschäftigt. Nach dieser Aufgabe wurde er mit mehreren Anerkennungen ausgezeichnet, weil er eine disziplinierte, prinzipielle, ehrliche und fleißige Person war.

Im Jahre 2009 verließ er die türkischen Streitkräfte, die er so gern mochte und wurde zum Leiter der Firma ERSAĞ, die auf den Namen seiner Ehefrau gegründet war.

Sein Zweck war offensichtlich. In seinem eigenen Land für seine Landsleute durch die Reinigungs- und kosmetischen Produkte, die er produziert eine gesundere Umwelt und besseres Gemeinschaftsbewusstsein zu schaffen.

Mit seiner entschlossene Haltung, Stabilität, Entschlossenheit und Sorgfalt erreichte er dies Schritt für Schritt.

Bekir Sarı ist der Meinung dass man mit „Lüge, Eid und Trauung nicht scherzen darf“. Er mag das Wort „Arbeiter“ nicht, er nennt sein Personal als Kollegen. Er verhält sich ihnen gegenüber gegeben falls als Leiter, manchmal als Vater und manchmal auch als Freund.   Er ist der Meinung, dass ohne „Liebe“ nichts weitergeht, so hat er allen die Liebe gelehrt.

Bekir Sarı hat versprochen, ohne Diskriminierung der Sprache, Religion, Rasse und Nation und ohne Kompromisse über Liebe und Ehrlichkeit zu machen den Menschen in der ganzen Welt und in unserem himmlischen Vaterland zu dienen; unddiese intensive und schwierige Aufgabe auch bei Trauer, auch mit gebrochenem Herzen, in Schwierigkeiten aber mit dem Vertrauen und der Unterstützung unserer Landsleute unbeeindruckt und unzerstört fortzusetzen.